Ziele – Aktivitäten – Wissensvermittlung

Erklärtes Ziel des Sektkomitees ist es, bei den Konsumenten einen ähnlichen Patriotismus für heimischen Sekt zu wecken, wie er für Wein bereits stark verankert ist. Schließlich können sich Österreichs Spitzensekte ebenfalls mit den besten der Welt messen.

Zahlreiche Aktivitäten tragen dazu bei, österreichischen Sekt mehr ins Gespräch und ins Glas zu bringen. So begehen die Sekthersteller alljährlich am 22. Oktober den Tag des Österreichischen Sekts, an dem sie Sektliebhaber in ihre Kellereien einladen. Dort gibt es Gelegenheit, Sekt in seiner Vielfalt zu verkosten, mit dem Kellermeister zu plaudern und sich in die Geheimnisse der Sektherstellung einweihen zu lassen. Am 21. Oktober findet jährlich als Auftakt dazu die Kick Off-Verkostung mit bis zu 40 Sektherstellern in Wien statt. Zusätzlich wurden rund um den Tag des Österreichischen Sekts "Prickelnde Wochen" ins Leben gerufen, bei welchen heimische Gastronomiebetriebe im ganzen Land mit erfrischenden Veranstaltungen wie Sekt-Degustationen, Sektempfängen oder Sektmenüs Stimmung machen.

Im Bereich der Wissensvermittlung bietet das Österreichische Sektkomitee ein Sektmagazin an, das sämtliche Informationen kompakt und gut verständlich bündelt. Diese wird auf Anfrage kostenlos zugesandt und steht als digitale Version für den Download bereit steht. Ehrgeizige Sektfreunde haben außerdem die Möglichkeit, am WIFI eine eigene Ausbildung zu absolvieren. Diese schließt nach erfolgreicher Prüfung mit dem Titel „Sparkling Wine-Connaisseur“ oder mit dem Diplom „Sparkling Wine-Sommelier“ (für bereits geprüfte Sommeliers) ab.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter & verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Verpassen Sie keine Events mehr!

Countdown bis zum Tag des österreichischen Sekts 2017

Diese Seite verwendet Cookies! Weiterlesen …